Höllischer Matsch! Ich liebe Arthur’s Hundemantel & hier ist warum

Wir sind in der glücklichen Lage, in einem Dorf zu leben, umgeben von Landschaft durchzogen mit Pfaden und Wegen. Raue Wälder mit vielen Feuchtgebieten. Also während wir unseren perfektesten Spaziergänge mit unserem Labrador im Lockdown letzten Frühling und Sommer genossen, machten die Wintermonate unsere Lieblingsrouten von steinhartem Untergrund zu einem höllischen Matsch für Spaziergänger und auch Hundebesitzer. Den Hunden macht es jedoch nichts aus – aber wenn wir nach Hause kommen, brauchen die Fussböden, Teppiche und Sofas ganz sicher etwas Schutz vor dem herumtobenden vierbeinigen Matsch-Verteiler.

Was bisher in 2021 ganz offensichtlich geworden ist, ist das Lockdown Nummer 2 (oder ist es Nummer 3, ich verliere den Überblick!) viele Familien dazugeführt hat, sich zu entscheiden, dass es jetzt an der Zeit ist, dass sie jetzt verantwortungsvoll den Hund haben können, den sie schon immer haben wollten. Jetzt ist jeder Spaziergang durch und um das Dorf ein Festival der tummelnden Hunde – und deshalb nicht überraschend, haben wir auch ein ziemliches Wachstum gesehen bei Mänteln, die von ihnen getragen werden. Nicht um unsere Hunde zu wärmen – vielleicht für die kleineren Hunde, aber den meissten würde vom Umherrennen warm werden – sondern um den Frieden zu wahren, wenn wir zurück nach Hause kommen. Es gibt nicht viele Hunde, die es Lieben, abgespritzt zu warden, um den den ganzen Matsch abzubekommen, und ganz sicher ist unserer einer, der dies nicht mag – deshalb ermöglicht der Mantel es, uns vor dem schlimmsten Matsch zu schützen, dadurch müssen wir uns nur darauf konzentrieren, den Matsch von den Füssen und Beinen abzubekommen, was eine viele schnellere und einfachere Aufgabe ist.

Wir haben im letzten Jahr ein exponentielles Wachstum in Tierheimhunden und Welpen in fast gleichem Maße auf unseren Spaziergängen gesehen. Unser Tierheimhund Labrador Clover ist traurigerweise im Herbst verstorben, gerade nachdem wir unseren allerersten Welpen aufgenommenm hatten, einen Airedale namens Arthur. Anfangs benutzten wir den Weatherbeeta ComFiTec Fleece Pullover, um ihn als Welpe zu wärmen, als wir ihn trainerten, sein Geschäft draußen zu machen – sodaß er die frostige Luft und den gefrorenen Boden nicht als irgendeine Abschreckung empfand. Jetzt liebt Arthur seinen Weatherbeeta ComFiTec Tweed Mantel, aber wir tun es auch, denn er hat einen Bauchlatz. Der sorgt dafür das er fast ganz sauber bleibt, wenn der Mantel direkt in die Waschmaschine muss. 20 Minuten später kommt er so gut wie neu wieder zum Vorschein. Wir könnten nicht auf ihn verzichten. Diesen Sommer warden wir uns einen WeatherBeeta Reflective Mantel zulegen, um sicherzustellen, dass Arthur auch gesehen warden und nicht nur gehört wird, und er so sicher ist, wo wir die längeren Tage und den härteren Untergrund nutzen.

Deshalb stellen wir sicher, dass wir immer einen Weatherbeeta Hundemantel zur Hand haben. Mache Menschen machen sich nicht viel aus Hundemänteln, aber nach unserer Erfahrung, geben sie uns immer ein Happyend beim Spaziergang.